02159 914990

info@kogatec.de

GreenMech Holzhäcksler mieten....

2019-08-22 13:46

Häcksler-​Nachläufer für Kleinholz

Wenn Sie das Gerät selbst mit einem PKW transportieren möchten, eignen sich vor allem Häcksler-​Nachläufer, die auf einem Einachs-​Fahrgestell montiert sind. Sie können einfach an die Anhängerkupplung Ihres PKWs oder Nutzfahrzeugs angebracht und bequem zum Einsatzort befördert werden. Den Buschhacker QuadChip 160 des Herstellers GreenMech mit einem Gesamtgewicht von unter 750 kg können Sie sogar mit einem Führerschein der Klasse B transportieren.

Zwei Personen reichen aus, um die kompakten Anhänger-​Häcksler mühelos per Hand zu rangieren und am Einsatzort zu platzieren. Der QuadChip 160 eignet sich zudem ideal für Arbeiten am Straßenrand, wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht. Durch den um bis zu 270 Grad drehbaren Maschinenkranz des Häckslers lässt sich der Einzugstisch optimal in den gewünschten Arbeitsbereich einschwenken. So kann der Bediener auf dem Gehweg oder dem Grünstreifen stehen und den Häcksler aus dieser sicheren Position beschicken. Bei diesem Häcksler schließt das Heck außerdem mit der Reifenkante ab und ragt dadurch nicht auf die Fahrbahn hinaus.

Die Häcksler-​Nachläufer QuadChip 160 und Arborist  19-28 setzen Sie zum Zerkleinern von Schnittgut mit einem maximalen Durchmesser von 16 bzw. 19 cm ein. Während andere Hersteller auf gerade Messer setzen, verwendet GreenMech in vielen Häckslern sein patentiertes Disc-​Messersystem. Diese Messer sind, wie der Name andeutet, rund und beim Häckseln immer nur mit einem Drittel des Umfangs im Einsatz. Das bedeutet, dass jedes Disc-​Messer über drei vollwertige Schneiden verfügt.

Die bogenförmig angeordneten runden Messer zerkleinern das Schnittgut mit einem kleineren Kraftaufwand, was einen geringeren Materialverschleiß und Kraftstoffverbrauch zur Folge hat. Zudem ist das Häckseln mit diesen runden Messern nicht nur deutlich leiser als mit konventionellen geraden Klingen, sondern auch mit einem geringeren Wartungsaufwand verbunden. Im Gegensatz zu herkömmlichen geraden Klingen sind die Disc-​Messer nämlich wesentlich unempfindlicher gegenüber Schäden. Wenn es doch zu Beschädigungen durch Fremdmaterialien wie Steinen oder Nägeln kommt, können die runden Messer einfach auf den nächsten, scharfen Abschnitt gedreht werden. Dieser Drehvorgang kann bei jedem Messer zweimal vorgenommen werden, bevor sie ausgebaut und neu geschärft werden müssen. Beim Ersetzen der Messer entfällt dann das Einstellen der Gegenschneide, da die runden Messer von hinten geschärft werden und die vordere Anlagefläche beim Nachschärfen nicht verändert wird.

Direkt zur Produktseite

https://www.kogatec.de/mietmaschinen-profiZurück zu Nachrichten...